Spenden

Sie können uns helfen!

Sie können die Arbeit der Diakonie Cuxland unterstützen: Mit Geld oder mit Zeitspenden durch ehrenamtliche Mitarbeit. Sprechen Sie uns an!

Spendenkonto:

Empfänger: Kirchenamt Elbe-Weser für Diakonie Cuxland

Stadtsparkasse Cuxhaven
DE11 2415 0001 0000 1000 65

Verwendungszweck: Spende 6040-31101
 

Bitte geben Sie unbedingt den Verwendungszweck, Ihren Namen und Ihre Adresse an, damit Ihnen eine Spendenbestätigung ausgestellt werden kann.

Wobei Sie aktuell sehr helfen können

Unsere ehrenamtlichen Projekte sind auf Unterstützung angewiesen. So ergibt sich eine Wunschliste aus unseren ehrenamtlichen Projekten, bei denen wir um Ihre Unterstützung bitten. Aktuell besteht dringender Bedarf in folgenden Bereichen:

  • Unsere Litauenhilfe unterstützt monatlich finanziell eine Kinderspeisung in Litauen. Wir mussten unser  Engagement leider bereits aus finanziellen Gründen einschränken. Unsere Litauenhilfe sammelt auch Kleidung, Hausrat, Bettzeug und vieles andere mehr. Wenn Sie sich nicht vorstellen können, wie wichtig unsere Unterstützung dort vor Ort ist - wir zeigen Ihnen gerne Fotos - kommen Sie vorbei!
  • Aktuell gilt unser Hauptaugenmerk den Menschen in und aus der Ukraine. So versuchen wir den bei uns angekommenen Menschen vor Ort zu helfen, z.B. durch die Organisation gemeinsamer Treffen der Geflüchteten, die einen Austausch ermöglichen, ein bisschen Heimatgefühl vermitteln und Sprachbarrieren reduzieren. Dabei sind vor allem finanzielle Mittel erforderlich. Bei Geldspenden verwenden Sie gerne unser oben genanntes Konto, wir kümmern uns darum, dass es an der richtigen Stelle ankommt - bitte das Stichwort Ukraine 6040-31120 angeben.

Spenden-Bedarfe bei unseren Beratungsangeboten

Wenn Sie unsere BeraterInnen bei ihren Aufgaben unterstützen möchten, freuen wir uns ebenfalls über Ihre Unterstützung. Insbesondere im Bereich der Bereich der Sozialberatung/-unterstützung kommen Menschen zu uns, die sich z.B. keine neuen Haushaltsgeräte kaufen können (z.B. weil die Waschmaschine kaputt gegangen ist, sie aber auch keine Hilfe von Ämtern möchten), die ihr Monatsbudget bereits in der Mitte des Monats ausgegeben haben, die Zahnschmerzen haben - aber keine Versicherung, die ein Bett oder ein Dach über dem Kopf benötigen, usw. usw. ... helfen Sie uns, damit wir zusammen weiterhelfen können!